Mieterinitiative Esslingen

Die neue TACHELES ist da! Schwerpunkt dieser Nummer sind die explodierenden Mieten

Lest und verbreitet die neue TACHELES!

Haus Esslingen

Der Mietspiegel liegt in Esslingen mittlerweile bei 11,64 € kalt!

Was können wir tun, um gegen rasant steigende Mieten anzugehen? Statt auf die Stadtspitze zu warten, ist ein aktiver und organisierter Widerstand der Mieter angesagt.

Auf der S.2 haben wir verschiedene Möglichkeiten ausgeführt, wie wir uns organisieren können: eine Mieterinitiative gründen, im überparteilichen Personenwahlbündnis FÜR Esslingen Mitglied werden oder auch einen noch konsequenteren Schritt gehen und in der „Wählerinitiative Hubert Bauer“ oder in einer Wohngebietsgruppe der MLPD mitmachen!

Wenn wir sicherlich auch gemeinsam Mieterhöhungen abwehren können, bleibt doch das Grundproblem: Wohnen ist im Kapitalismus eine Ware, die zur Profitsteigerung verwertet wird. Und der Staat flankiert das durch die Privatisierung des Wohnungsmarktes.

Das Buch „Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus“ macht dagegen Mut, einen erneuten Anlauf zu den sozialistischen Staaten der Welt in Angriff zu nehmen. (Siehe den letzten Beitrag.)

Auf S.3 ziehen wir eine Zwischenbilanz des Kampfes um jeden Arbeitsplatz bei Eberspächer. Die erste Kündigungswelle rollt zum 30.Juni. Doch die Nachkündigungen der Konzernleitung stoßen auf eine selbstbewusste Belegschaft, die den aufrechten Gang gelernt hat …

Eberspächer Esslingen IG Metall MLPD

Hier gehts zur neuen Tacheles (PDF-Datei)

 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

five × one =