Abriss Landratsamt Esslingen

Kein Neubau des Esslinger Landratsamts!

DAS ESSLINGER LANDRATSAMT MUSS ERHALTEN WERDEN!

Der vom Kreis geplante Abriss und Neubau des Landratsamtes (LRA) bedient wohl die Renditeerwartungen der Baukonzerne. Aber umweltpolitisch ist er nicht zu verantworten und muss verhindert werden!

Das fordert außer der MLPD Essingen auch das Kommunalwahlbündnis FÜR Esslingen und jetzt auch eine neue Initiative mit dem Bildhauer Klein, der den Sitzungsaal mitgestaltet hat.

Das erst ca. 40 Jahre alte Gebäude kann durchaus renoviert, die Fassade verschönert, begrünt, um die geplante Kindertagesstätte erweitert und auch technisch auf Stand gebracht werden. Ein kompletter Neubau würde eine Unmenge Verschwendung von Material und Energie bedeuten, weitere Lärm-, Verkehrs- und Staubbelastungen über Jahre hinweg mit sich bringen. Die in der Regel ausufernden Baukosten besonders bei solchen Großprojekten würden über einer Instandsetzung liegen. Schon jetzt wären die geschätzten 150 Millionen Euro das bisher teuerste Bauprojekt des Kreises.

Das LRA argumentiert, dass Brandschutz, Energieeinsparung und Haustechnik renoviert werden müssten. Aber in der heutigen Haustechnik sind auch komplizierte Instandsetzungen durchaus möglich, Platz für z.B. neue Leitungen ist ja vorhanden. Was Hausbesitzer und viele Betriebe hinbekommen, soll im Landratsamt nicht klappen? Die angebliche Klimaneutralität angesichts der Umweltschäden durch den Neubau ist doch Augenwischerei. Auch die Energieeinsparung soll laut eigener Aussage des LRA nur bei 1% liegen.

Das LRA argumentiert, man wolle Raum schaffen für weitere Schreibtischarbeitsplätze. Dazu schreibt die neue Initiative:
„Im Zeitalter des Home-Office erscheint es geradezu grotesk, die Anzahl der bestehenden Arbeitsplätze zu erweitern. Zudem wären im Neubau Plochingen zusätzliche Arbeitsplätze – falls notwendig – unterzubringen. … Wir wollen eine komplexe Untersuchung der Erweiterungsmöglichkeiten des LRA unter dem Aspekt der Erhaltung des Gebäudes im Sinne des Papiers “Das Haus der Erde”, herausgegeben vom Bund Deutscher Architekten. “Bauen muss vermehrt ohne Neubau auskommen, Priorität hat der Erhalt des Bestandes”!

Wenn auch der Neubau in Plochingen kritisch gesehen werden sollte: unterzeichnen Sie bitte die Petition: www.petitionen.com/erhalt-la-esslingen

Bagger Landratsamt Esslingen


Kommen Sie zur Kundgebung des Internationalistischen Bündnis Esslingen zum Umweltkampftag/ Weltklimatag am Samstag, 14.11. um 11 Uhr am Athleteneck, Oberer Metzgerbach, Ecke Pliensaustrasse!

Auch kommunale Umweltfragen sind dort Thema!

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fifteen + fourteen =